VIT VeranstaltungenDivecenterTaucherpediaIntranet

Newsarchiv

Sonderbrevet Nachttauchen
06.08.2012

Bereit für eine neue Welt, aber nicht für eine lange Reise? Manchmal liegt das Neue und Unerwartete direkt vor uns – wir können es nur nicht sehen. Ein Nachttauchgang gibt uns die Möglichkeit, bekannte Gewässer einmal unter ganz anderen Bedingungen kennen zu lernen. Denn nicht nur erlebt man Flora und Fauna unter Wasser in einem kontrastreichen „neuen Licht“, nachts sind auch Tiere aktiv, denen man tagsüber nicht begegnet. Ruhende Fische werden beim richtigen Verhalten vom Taucher nicht aufgeschreckt und können intensiv aus der Nähe betrachtet werden...

Trotz der Faszination, die das Tauchen bei Nacht umgibt, ist das Absteigen in dunkles Wasser für die meisten Taucher zuerst eine psychische Belastung. Mit Sicherheit stellt ein Nachttauchgang eine Herausforderung dar, denn die ungewohnte Dunkelheit ist ein weiterer Stressfaktor und damit eine potentielle Gefahr.

Mit dieser Herausforderung umzugehen, lehrt das Sonderbrevet Nachttauchen. Der richtige und sichere Umgang mit der Ausrüstung ist bei veränderten Sichtbedingungen noch wichtiger als sonst. Es versteht sich von selbst, dass der Taucher die Orientierung unter Wasser und den Umgang mit der Lampe sehr gut beherrschen muss, um einen sicheren Tauchgang zu gewährleisten.

Im Theorieteil des Kurses spielen technische Aspekte deshalb eine große Rolle – aber auch Signalgebung, Kommunikation, die Wahl des Tauchplatzes und der Route, Dauer und Maximaltiefe müssen sorgfältig behandelt werden. Der Schutz der Natur ist dem Verband Internationaler Tauchschulen ein besonderes Anliegen. Vorsichtiges und rücksichtsvolles Tauchen auch bei schlechter Sicht ist eine Fähigkeit, auf die bei der Ausbildung besonders Wert gelegt wird.

Dann geht es ins Wasser! Dank der guten theoretischen Vorbereitung und einer sicheren, kompetenten Leitung ist ein faszinierendes Abenteuer garantiert. Die Tauchschulen des VIT achten dabei besonders auf die Sicherheit und das Wohlbefinden der Teilnehmer: Sie wählen ein strömungsfreies und leicht zu betauchendes Gewässer aus und versichern sich, dass sich die Schüler vor, während und nach den ersten Tauchgängen rundum wohl fühlen. Lernziele des Sonderbrevets sind das sichere Vorbereiten eines Nachttauchgangs, der Umgang mit Bedingungen und Gefahren, sowie das Mittauchen in einer Gruppe als verantwortungsvoller, sich korrekt verhaltender Tauchpartner. Wer sich darauf einlässt, wird mit Sicherheit fasziniert sein und bestätigen: ein Nachttauchgang ist eines der spannendsten und schönsten Erlebnisse, die man sich vorstellen kann.

Finden Sie eine VIT-Tauchschule in Ihrer Nähe.

Divecenter

Veranstaltungen