VIT VeranstaltungenDivecenterTaucherpediaIntranet

Newsarchiv

Apnoetauchen beim VIT
13.08.2012

Bei den Begriffen Apnoe-, oder Freitauchen denken viele an den Extremsport, bei dem ohne Gerät extreme Tiefen erreicht werden. Das ist aber nur ein kleiner Bereich: Das Freitauchen ist die älteste und ursprünglichste Form des Tauchens. Dabei geht es nicht immer um spezielle Strecken- oder Tiefenleistungen. Bereits Taucher in der Steinzeit betrieben diesen Sport, um zum Beispiel Perlen oder Muscheln zu sammeln oder die Unterwasserwelt zu erkunden. Aber auch heute noch ist das Apnoetauchen eine interessante Disziplin – besonders auch für Gerätetaucher, die durch die besondere Methodik ihren Horizont erweitern und ihre Souveränität verbessern können. Sporttaucher, die die Techniken des Freitauchens beherrschen, haben in Stresssituationen viele Vorteile: Sie können entspannter mit Atemproblemen umgehen und haben im Notfall die nötige Zeit, bewusst und ruhig zu handeln. Unabhängig von Rettungstechniken und Stressbewältigung ist das Apnoetauchen aber vor allem eins: eine anspruchsvolle, interessante Sportart, die sehr viel Spaß macht.

_MG_9744.jpg

Christian Redl hält zwei Weltrekorde im Streckentauchen und ist 7-facher Freitauchweltmeister. Am 18. und 19. August wird er bei der VIT-Tauchschule Aqualife in Usingen als Instructor zu Gast sein: eine fantastische Gelegenheit, den Einstieg ins Apnoetauchen zu wagen. Die Theorie umfasst Geschichte, Ausrüstung, sowie allgemeine Techniken für Atmung und Entspannung. Im Hallenbad und im Freigewässer werden die Grundlagen für das Zeit-, Strecken- und Tieftauchen vermittelt und angewendet. Der Kurs kann nach VIT/CMAS-Standards brevetiert werden. Schlagen Sie schnell zu, denn es gibt nur noch zwei Restplätze.

Wer diesen Termin verpasst, oder bereits Freitauch-Kurse für Fortgeschrittene besuchen will, richtet seine Anfrage am besten direkt an die nächste VIT-Tauchschule. Jeder VIT-Tauchlehrer erhält in seiner Ausbildung die Kompetenz, die 1*Apnoe-Prüfung abzunehmen. Weitere Abnahmen richten sich beim Verband Internationaler Tauchschulen nach den vom VDST anerkannten Richtlinien und erfüllen wie immer die gewohnt hohen Ansprüche an Sicherheit und Spaß.

Christian mit RenateVIT-Präsidentin Renate Hirse (l.) mit Christian Redl (2.v.r.) und dem Aqualife-Team

Kontakt für die Anmeldung und Kursbeschreibung auf der Website von Aqualife.

Divecenter

Veranstaltungen